Pinguicula

Allgemeines:

Pinguicula ist eine sehr weit verbreitete Karnivorengattung. Durch die weite Verbreitung von den nördlichen bis zu den tropischen Gebieten kann man sie in winterharte und nicht winterharte Arten unterteilen. Pinguicula bevorzugt meist feuchte Böden, wo sie in saurem bis alkalischem Substrat sehr gut gedeiht.

Licht:

Volles Sonnenlicht ist bei allen Pinguiculaarten zu vermeiden. Es gibt viele Arten, welche den Halbschatten bevorzugen. Mit Kunstlicht kann man uneingeschränkt kultivieren.

Substrat:

Als Pflanzensubstrat empfiehlt sich eine Mischung aus Torf, Sand, Perlite und Vermiculit. Als Zusatz kann man nach Bedarf noch Lehm zugeben. Der PH-Wert des Substrates sollte bei PH 7 liegen. Es ist darauf zu achten, dass das Substrat immer gut feucht gehalten wird. In den Wintermonaten sollte das Substrat etwas trockener gehalten werden.

Temperatur:

Die aus den nördlichen Gegenden stammenden Pflanzen werden in den Sommermonaten bei einer Temperatur von 18- 20°C kultiviert. Im Winter ist die Temperatur für diese Pflanzen bei ca.5°C zu halten. Winterharte Arten gedeihen natürlich auch im Moorbeet ganzjährig. Pinguiculaarten, welche aus den tropischen Regionen stammen werden in der Sommerzeit bei Temperaturen von ca. 25°C und im Winter bei ca. 10°C kultiviert.

zurück