Fallenarten

 

Fleischfressende Pflanzen haben unterschiedliche Fangmethoden ausgebildet, welche sich in verschiedenen Fallenarten widerspiegeln. So gibt es grundsätzlich erst einmal aktive und passive Fallenarten. Unter einer aktiven Falle versteht man, dass die Pflanze beim Fang oder nach dem Fang der “Beute” eine bestimmte Bewegung ausführt. Bei einer passiven Falle ist das  nicht der Fall. Ein gutes Beispiel für eine aktive Fallenart stellt Dionaea muscipula (Venusfliegenfalle) dar. In den folgenden Animationen sehen Sie die Fangmethoden der verschiedenen Fallentypen. Klicken Sie dazu auf die entsprechenden Bilder.

Drosera capensis    Dionaea muscipula    Nepenthes maxima

Die Fallenarten werden weiterhin in folgende Gruppen unterteilt: Klappfallen, Grubenfallen, Reusenfallen, Klebfallen und Saugfallen. Welche Fallen die verschiedenen Gattungen ausgebildet haben, können Sie aus der unteren Tabelle entnehmen.

 

Gattung

Fallenart

Bewegung

Aldrovanda

Klappfalle

aktiv

Brocchinia

Grubenfalle

passiv

Byblis

Klebfalle

passiv

Catopsis

Grubenfalle

passiv

Cephalotus

Grubenfalle

passiv

Darlingtonia

Grubenfalle

passiv

Dionaea

Klappfalle

aktiv

Drosera

Klebfalle

aktiv

Genlisea

Reusenfalle

passiv

Heliamphora

Grubenfalle

passiv

Ibicella

Klebfalle

passiv

Nepenthes

Grubenfalle

passiv

Pinguicula

Klebfalle

aktiv

Polypompholyx

Saugfalle

aktiv

Sarracenia

Grubenfalle

passiv

Triphyophyllum

Klebfalle

passiv

Utricularia

Saugfalle

aktiv